Haben Katzen ein Zeitgefühl? -Eine einfache Erklärung-

4.7
(15)
Haben-Katzen-ein-Zeitgefühl
Haben Katzen ein Zeitgefühl?

Du hast das Gefühl das deine Katze genau weiß an welchen Tag du wann aufstehen musst? Besitzt sie etwa ein Zeitgefühl? Weis sie wann endlich Wochenende ist, sodass du mehr Zeit für sie hast?

Sie weiß es!

Aber warum ist das Zeitgefühl deiner Katze so gut? Kann deine Fellnase etwa Uhren lesen? Vielleicht 😉

Das Zeitgefühl von Katzen einfach erklärt

Revier-überschneidungen-zeitgefühl-katze
Revier-Überschneidungen der Katzen A und B.

Das Zeitgefühl deiner Katze ist in freier Wildbahn lebens notwendig.

Jede Katze, vor allem Kater, haben ein eigenes Revier in dem sie herumlaufen. Nun kann es vorkommen das sich Reviere mehrerer Katzen überschneiden. Dringt eine andere Fellnase in ein anderes Revier ein, kann es zum Kampf kommen. Solche Revierkämpfe können zu schlimmen Verletzungen führen, sodass sich Katzen etwas geniales ausgedacht haben, um Kämpfen aus dem Weg zu gehen. –> Ein weiterer Beweis wie schlau Katzen eigentlich sind 😉

Deine Katze erstellt nämlich einen Zeitplan 🙂 Es wird genau erfasst an welchen Tag und zu welchem Zeitpunkt eine andere Katze das Revier durchstreift. So gehen sie sich einfach aus dem Weg, indem beide versuchen sich nicht zu treffen. Damit können sich mehrere Katzen, mehr Platz (siehe Grafik) teilen und friedlich zusammen leben.

Der Mensch wohnt also im Revier?

Diese Sicherheitsvorkehrungen wendet deine Katze nun bei dir an 😉 aber auf einer anderen Art und Weise. Hast du schon mal bemerkt, wie deine Katze reagiert, wenn du etwas später aufstehst oder am Sonntag in aller Früh dein Wecker klingelt?

Sie darf vielleicht -wenn du da bist- nicht auf den Esstisch springen. Wenn sie aber weiß, du kommst erst in 3 Stunden wieder…

Sobald du aufstehst gibt es Futter, wehe du stehst dann mal 5 Minuten später auf. Hat deine Katze dir dann schon mal auf den Kopf gehauen 😅? Oder ist miauend auf dir herum gelaufen?

Katzen haben also ein Zeitgefühl. Allerdings ein etwas Anderes als wir Menschen. Sie bastelt sich ihren Zeitplan nach den Gegebenheiten zusammen. Sie verbindet z.B. Fütterung mit natürlichen Dingen, wie Sonnenaufgang (= Lichtverhältnisse), Geräusche, Gerüche oder gestreichelt zu werden. So weis sie mit der Zeit das du z.B. am Wochenende ausschlafen willst oder wann die Nachbarskatze vorbei schaut. Sie merkt sich wiederkehrende Ereignisse. Wenn diese dann mal nicht wie gewohnt eintreffen, wundert sich deine Katze und wird merklich unruhig.

Was hast du erlebt? Erzähle es uns!

Du glaubst nicht an das Zeitgefühl deiner Katze? Dann ändere mal deinen Zeitplan und beobachte deine Katze, wie sie reagiert. Wird sie unruhig? Fängt sie an zu miauen? Rennt sie herum? In kurzer Zeit wird sie ihren Zeitplan an deinen anpassen, sodass alles wieder beim „Alten“ ist.

Wie beim Menschen ist das Zeitempfinden von Katze zu Katze unterschiedlich ausgeprägt. Auch reagieren Katzen unterschiedlich. Sei also nicht besorgt, wenn deine Katze keine Anzeichen eines Zeitgefühls zeigt.

Lesetipp: Ist dir schonmal aufgefallen das Katzen Haare verlieren? Mehr über Katzenhaare und warum Katzen haaren erfährst du hier: >> Katzenhaare

Wir leben von deinem Feedback!

Bitte nehme dir Zeit uns zu bewerten. Wie viele Herzen bekommt dieser Beitrag? Ausfürlicher auch gerne als Kommentar. Vielen Dank!

4 Kommentare

  • Wir haben die Erfahrung gemacht das Katzen sehr wohl ein Zeitgefühl haben.
    Mein 90 jähriger Vater ist regelmäßig,jeden Tag, mit dem Bus in die Nachbarstadt gefahren.
    Kam immer zur gleichen Zeit wieder zurück und wurde von unserer Katze an der Bushaltestelle(30 meter von uns entfernt) abgeholt.

    • Hallo Peter Pepi Peters, das ist eine schöne Geschichte. Eure Katze hat den Zeitpunkt und die darauf folgende Belohnung -Begrüßung durch deinen Vater- und vielleicht auch das Geräusch des Busses abgespeichert.

  • Hallo,
    Unser Kater wird 2-3x am Tag gebürstet. So auch morgens. Und wenn ich nicht pünktlich aufstehe, dann kratzt er am Bett, ( nicht so schön), oder er sitzt auf mir und klatscht mir ganz vorsichtig die Pfote ins Gesicht bis ich wach bin und zum Bürstplatz auf der Fensterbank im Wohnzimmer gehe. Leckerchen danach und gut is. Dann kann ich wieder schlafen gehen, wenn Sonntag ist.

    • Hallo F. T.,
      wenn Sie ihm das z.B. am Sonntag abtrainieren wollen, müssen Sie konsequent bleiben und immer sonntags so tun als ob Sie weiterschlafen. Es einfach ignorieren und ihm so zeigen, dass Sie sonntags länger schlafen wollen. Das ist leicht gesagt, aber nicht unmöglich 😉

      Aber gibt es etwas Schöneres, als von der leichten Berührung einer Samtpfote geweckt zu werden?

Schreibe einen Kommentar