Katzentest: Katze oder Hund als Haustier? Teste dich!

4.2
(6)

Du möchtest dir ein Haustier anschaffen und eine Sache steht schon fest:  Hund oder Katze, aber welches passt besser zur dir? Mache den Katzentest und erfahre ob eine Katze oder doch eher ein Hund das richtige Haustier für dich ist.

hund-oder-katze-als-haustier-test
Hund oder Katze als Haustier

Wir versprechen: Der Test ist gratis, ohne Anmeldung und er dauert nur 1-2 Minuten. In so kurzer Zeit bekommst du direkt eine Antwort auf die Frage, die dir schon seit Tagen den Kopf zerbricht.

Warum so kompliziert? Der Katzentest gibt dir, mit 10 Fragen eine einfache und schnelle Entscheidungshilfe. Dann mal los!

Katzentest

Kreuze eine Antwort pro Frage an.

Frage 1: Eigener Kopf oder läufst du gerne hinterher?

  • [] Laufe hinterher
  • [] Eigener Kopf

Frage 2: Gehst du gerne und oft spazieren?

  • [] Nö!
  • [] Ja!

Frage 3: Wer ist süßer Katze oder Hund?

  • [] Katze!
  • [] Hund!

Frage 4: Neues ausprobieren? Experimentierfreudig? Blühende Fantasie? Neugierig?

  • [] Ja, ich bin mega neugierig.
  • [] Nein, wozu?

Frage 5: Schlafen ist deine Leidenschaft?

  • [] Frühaufsteher!
  • [] Schlafmütze!

Frage 6: Du kannst dich selbst beschäftigen oder brauchst du immer andere um dir herum?

  • [] Alleine kann ich nicht viel.
  • [] Kann mich selber beschäftigen.

Frage 7: Du gehst gerne unter Leute? Oder lieber gemütlich zu Hause?

  • [] Gerne unter Leute. Party forever.
  • [] Lieber gemütlich zu Hause.

Frage 8: Kot einsammeln oder Klo putzen?

  • [] Kot einsammeln.
  • [] Klo putzen.

Frage 9: Manchmal ziemlich verrückt?

  • [] Ja!
  • [] Nein.

Frage 10: Wie willst du begrüßt werden?

  • [] Manchmal: Gar nicht. Manchmal: Hi. Manchmal: Wo warst du!? Wo ist mein Essen!?
  • [] Schlabber. Sabber. Hallo, ich habe dich so vermisst, *grins*

Auswertung

Herzlichen Glückwunsch! Du hast den Test Erfolgreich abgeschlossen.

Falls du die Fragen folgenderweise beantwortest hast, besitz du typische „Katzenmerkmale“, die andere Antwort entspricht eher typischen „Hundemerkmalen“.

  • Frage 1: [X] Eigener Kopf
  • Frage 2: [X] Nö!
  • Frage 3: [X] Katze!
  • Frage 4: [X] Ja, ich bin mega neugierig.
  • Frage 5: [X] Schlafmütze!
  • Frage 6: [X] Ich kann mich selber beschäftigen.
  • Frage 7: [X] Lieber gemütlich zu Hause.
  • Frage 8: [X] Klo putzen.
  • Frage 9: [X] Ja!
  • Frage 10: [X] Manchmal: Gar nicht. Oder: Hi. Manchmal: Wo warst du!? Wo ist mein Essen!?

Weiteres zum Katzentest:

An dieser Stelle muss gesagt werden, dass natürlich noch weitere Faktoren eine Rolle spielen. Der Katzentest dient lediglich zur Einstufung der typischen Charakterzüge.

Folgende Faktoren spielen ebenso, wie die persöhnliche Neigung zum jeweiligen Haustier eine Rolle:

  • Geeignete Wohnung/Haus: Tiere brauchen Platz! Evtl. Erlaubnis vom Vermieter.
  • Geignete Umgebung: Besonders bei Freigänger-Katzen. Direkt an der Autobahn ist logischer Weise nicht ideal. Auch für Hunde sollte praktischerweise eine Hundewiese, Park, etc. in der Nähe sein.
  • Finanzielle Seite: Tierarztkosten, Steuern, Versicherung, Kosten für Futter, Spielzeug und Ausstattung. Nach den anfänglichen hohen Kosten für eine Grundausstattung, sollte pro Monat in etwa 50 € pro Katze eingeplant werden.
  • Was ist im Urlaub? Pension oder Sitter vorhanden?
  • Zeitfaktor: Hunde brauchen Bewegung und Katzen haben Hunger.
was kostet eine katze

Lesetipp: Spartipps und kostenübersicht >> Was kostet eine Katze im Monat und im ersten Jahr?

Jeder sollte sich vor Anschaffung genau informieren und abwägen, ob man die Verantwortung für das Lebewesen auf sich nehmen will und kann. Hunde und Katzen sind Haustiere, die deinen Lebensalltag maßgeblich beeinflussen.

Du hast noch eine Frage auf Lager, die sich jeder Katzen- oder Hundebesitzer fragen sollte? Dann verfasse doch schnell einen Kommentar 😉

Wir leben von deinem Feedback!

Bitte nehme dir Zeit uns zu bewerten. Wie viele Herzen bekommt dieser Beitrag? Ausfürlicher auch gerne als Kommentar. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar