Zum Inhalt springen

Schrödingers Katze leicht erklärt – Das Gedankenexperiment

()
schrödingers-katze-leicht-erklärt-schroedingers-katze-leicht-erklaert
Schrödingers Katze leicht erklärt

Schrödingers Katze, ein Begriff, den viele schon gehört haben. Nur, welche Bedeutung hat der Ausdruck eigentlich? Wer ist Schrödinger? Schrödingers Katze, leicht erklärt, gibt es heute hier im Blog.

🐾

Schnell-Info: Schrödingers Katze

  • Schrödingers Katze ist ein Gedankenexperiment aus der Physik, was dabei helfen kann, Probleme zu lösen.
Lese mehr im Text
↩‍️

Das Gedankenexperiment mit einer toten und zugleich lebendigen Katze

Es ist ein physikalisches Gedankenexperiment. 1935 wurde es vom österreichischen Physiker Erwin Schröder entwickelt. Der Grund: Es soll einen Schwachpunkt der Kopenhagener Interpretation der Quantenmechanik in Verbindung mit der physikalischen Realität aufzeigen.

Aha … okay, dann ist ja alles klar.

Das Gedankenexperiment beschreibt in Form eins Paradoxons (Widerspruch), die Übertragung von Begriffen der physikalischen Theorie der Quantenmechanik (Zustand und Vorgänge von Materialien) auf die Sichtweise von kleinen Bestandteilen der Welt.

Das Experiment handelt von einer Katze, die gleichzeitig lebendig und tot ist. Dieser Zustand bleibt so lange bestehen, bis er untersucht wird.

Vielleicht schon etwas einleuchtender.

In der Serie Big-Bang-Theory versucht Sheldon Cooper, Pennys Dilemma, sich auf ein Date mit Leonard einzulassen, mit Schrödingers Katze zu erklären.

„Im Moment ist die potenzielle Beziehung von Leonard und Penny sowohl gelungen als auch missglückt. Ob die Beziehung tatsächlich gelingt, kann Penny nur herausfinden, wenn sie es probiert.“ Quelle: bigbangtheory.fandom

Die Beziehung ist tot und lebendig zugleich. Nur durch ein Experiment, das den Zustand untersucht, ist herauszufinden, ob die Beziehung noch funktioniert.

Schrödingers Katze besagt somit, dass du nur durch aktives Handeln Dinge herausfindest.

💡
anifit-katzenfutter-banner

Schrödingers Katze leicht erklärt: eigentlich ein einfaches Experiment, oder?

Hinter dem Gedankenexperiment stecken noch unzählige physikalische Details, die ich an dieser Stelle euch ersparen möchte.

Physik begeisterte finden hier weitere Informationen: Schrödingers Katze

Oder auch hier im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2JpdFlYWWxtVDJZIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSIiIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+

katzenspueche

Manchmal regen auch → Katzensprüche zum Nachdenken an.

?

Nutzt du Schrödingers Katze für das Lösen von Problemen?

Wie viele Herzen bekommt der Beitrag?

Quellen:

u. a.: Wikipedia, Leifiphysik, Studifix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert