Zum Inhalt springen

Sind Handystrahlen schädlich für Katzen?

()
sind-handystrahlen-schädlich?
Sind Handystrahlen schädlich?

Ein Handy haben wir eigentlich immer dabei. Laut einigen Studien hat Elektrosmog einen Einfluss auf Menschen. Sie rufen, womöglich schädliche Wirkungen hervor. Erfahre, ob Handystrahlen oder Elektrosmog schädlich für Katzen sind.

Ist Handystrahlung für Katzen schädlich?

Es gibt nur wenige aussagekräftige Quellen, welche Wirkung Handystrahlen auf Katzen haben. Deshalb beantworten wir die Frage leider nicht eindeutig.

Dennoch wird berichtet, dass Erkrankungen durch das Entfernen von Elektrosmog-Quellen verschwunden sind und die Katzen gesund wurden. Chronische Schmerzen waren plötzlich weg.

Daraus schließen wir: Vermutlich hat (Handy-) Strahlung bzw. Elektrosmog einen negativen Einfluss auf Katzen.

Vielleicht hast du deine eigene Erfahrung zu dem Thema gemacht? Bei Kater Pfötchen konnte ich nicht feststellen, ob Strahlung einen Einfluss auf ihn hat. Er liegt gerne auf dem Schreibtisch, wo die Strahlungsintensität höher sein müsste.

Tipss zum Strahlenschutz für Katzen:

Um den Einfluss von Elektrosmog zu verringern, beachte folgende Punkte: 

  • WLAN-Router bei Nichtbenutzung, z. B. nachts abschalten.
  • WLAN-Router, Telefon, Fernseher etc. nicht direkt neben Kratzbaum stellen.
  • Handy nicht dauerhaft neben Katzen legen. Also beispielsweise nicht auf Kratzbaum oder Toilette aufladen. Katzen legen sich gerne auf warme Objekte. Ein Handy lieber wegnehmen und ein anderes warmes Plätzchen anbieten.
  • Abschaltung des DECT-Telefons bzw. komplett entfernen.

Geräte auszuschalten, ist nicht nur aus gesundheitlichen Gründen sinnvoll. Du sparst viel Geld, verbrauchst weniger Energie und schützt die Umwelt. Viele Geräte fallen in einen Stand-by-Modus. Dieser verbraucht weniger Energie. Komplett aus, aber gar keine ;).


Wenn du Veränderungen oder Probleme bei deinen Katzen feststellst, ist es ratsam, wenn du sie mit einem Tierarzt besprichst. Mittlerweile geht dies sofort online ohne Termin bis sogar 23 Uhr:


?

Was ist deine Meinung zu Elektrosmog und Handystrahlung? Du hast noch mehr Tipps, um die Strahlung zu verringern? Meinst du, dass Katzen Handystrahlung spüren? Erzähle es gerne in den Kommentaren.

Wie viele Herzen bekommt der Beitrag?

Quellen:

u. a.:

Ein Gedanke zu „Sind Handystrahlen schädlich für Katzen?“

  1. Unsere Katze hat uns vor 18 Tagen mit vier kleinen Kitten erfreut. Die Geburt verlief reibungslos. Die vier Kitten saugten ausgesprochen gut und gediehen prächtig. Sie fingen an, umherzurobben und entdeckten ihren Katzenkorb. Plötzlich ca. am 11 Tag stagnierte die Entwicklung. Erst verweigerte das Kleinste die Nahrungsaufnahme. Es konnte nicht mehr trinken, nicht mehr schlucken und machte den Eindruck, es hat Entzündungen im Hals. Noch am gleichen Abend folgten Kitten 2 und 3 Entzündungen im Hals, ähnlich wie Verätzungen. Sie nahmen ab. Zudem entwickelten sich Knötchen.
    Es war ein Trauerspiel.
    Lungenentzündung wurde ausgeschlossen, trotzdem bekamen sie keine Luft mehr und verfiehlen immer mehr. Auch die Flasche wurde verweigert. Kitten 4, das Stärkste und Größte hatte offenbar keine Probleme. Wir freuten uns, wenigstens ein Kitten zu erhalten. Kitten 1-3 sind unter Krämpfen verstorben.
    Am 14. Tag verweigerte Kitten 4 die Nahrungsaufnahme. Entzündungen, Knötchenbildung, Atemprobleme.
    Auch die Flasche wird verweigert. Es kann ebenso nicht mehr schlucken und es scheint, als hätte auch dies eine Atemlähmung.
    Wir arbeiten seit Jahren im Tierschutz und päppeln erfolgreich Kitten. Soetwas hatten wir noch nicht.
    Allerdings wurde mir von einer Bekannten erzählt, dass wir eine neue WLan-Anlage plus neuer Handy’s haben und sämtliche Geräte über WLan laufen lassen. Dies wäre nicht nur für die Tiere schädlich.
    Ich verneinte und winkte ab. Allerdings rätselte ich wirklich, weil auch die Bartagame und drei unserer Hündchen im letzten halben Jahr verstorben sind. Alle unmittelbar nach Erneuerung der Telefonanlage und des Einsatzes der neuen Handys.
    Nun denke ich anders. Ich habe mich die letzten 3 Tage belesen. Leider zu spät.
    Ich hoffe, dass die Mobilfunkanbieter aufklären und diesen Wahnsinn beenden.
    Ich konnte auf vielen Seiten lesen: Handystrahlung/WLanstrahlung tötet.
    Strahlungsschäden, Krebs, Veränderungen des Gewebes, nicht nur beim Menschen, Zeugungsunfähigkeit, …
    Ich habe eine lange Liste gefunden.
    Leider kann ich es nicht mehr rückgängig machen, aber vielleicht aus meinen Erfahrungen lernen.
    Schützt euch, eure Kinder und eure Tiere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert