Zum Inhalt springen

Struvitkristalle & -steine bei Katzen auflösen | mit Futter?

    ()

    60 % der Katzen haben Struvit, mein Kater Pfötchen hatte es auch. Begriffe wie Struvitkristalle, Struvitsteine oder Flutd sorgen zunächst vorrangig für eins: Verwirrung.

    Was muss ich nun füttern? Struvit Diät, damit sich Struvitkristalle auflösen? Wie stelle ich den richtigen pH-Wert vom Urin ein? Was sind die Struvit-Katzen-Symptome und die Ursachen der Struvitkristalle? Lässt sich Struvit vermeiden? Wie ist die Lebenserwartung?

    struvit-bei-katzen-struvitkristalle-steine-aufloesen
    Struvitkristalle & -steine bei Katzen auflösen – hilft Futter?

    Viele Fragen, die – wenn ich mir Erfahrungsberichte durchlese – auch von manchen Tierärzten nicht eindeutig beantwortet werden. Was tun bei Blasensteinen? Was hilft gegen Struvitkristalle? Auch bei Google gibt es verschiedene Meinungen. Dieser Beitrag schafft hoffentlich Klarheit.

    Von Homöopathie bis wissenschaftliche Theorien durchleuchte ich verständlich alle Fragen. Viel Spaß bei Aha-Momenten – „Ah, so funktioniert es“ und gute Besserung für deine Katze!

    Dem „Struvit-Stone“ auf der Spur – was ist Struvit bzw. was sind Struvitkristalle und Struvitsteine?

    Eine sehr häufige Harnsteinerkrankung ist bei Katzen Struvit. Struvit ist ein Mineral. Für Chemiker: Magnesium-Ammonium-Phosphat-Hexahydrat (MgNH4PO46H2O).

    Die Niere spült aus dem Stoffwechsel Abbauprodukte und Mineralstoffe wie Magnesium, Phosphat, und Ammonium in die Blase. Normalerweise verlassen die Stoffe mit dem Wasserlassen den Körper.

    Unter bestimmten Bedingungen, z. B. wenn ein ungünstiger pH-Wert vorliegt, bilden sich aus den Stoffen Kristalle. Verbessern sich die Bedingungen nicht, wachsen die Kristalle zu größeren Steinen heran.

    Allgemein ist die Rede von Harnkristallen und Blasensteinen. Befinden sich die Steine in der Niere, werden sie Nierensteine genannt. Harngrieß sind kleinere Struvitsteine. Beim Tierarzt hörst du vielleicht das Wort Flutd. Es handelt sich um einen Oberbegriff für Krankheiten, die mit der Harnblase und Harnröhre zu tun haben.

    Es sind u. a. zwei verschiedene Arten von Blasensteinen bzw. Harnkristallen anzutreffen:

    • Die beschriebenen Struvitkristalle oder Struvitsteine (auch Urolithe genannt)
    • Kalzium-oxalat-Kristalle oder Kalzium-oxalat-Steine

    Struvitkristalle und -steine lassen sich auflösen, die zweite Variante nicht.

    In diesem Beitrag wird nur über Struvitkristalle und Struvitsteine geredet.

    Warum sind sie schlimm?

    Struvit kann zu Problemen beim Toilettengang, zu einer Blasenentzündung führen und Schmerzen verursachen. Auf jeden Fall ist eine zeitige Behandlung von Struvit erforderlich.

    Im schlimmsten Fall verstopfen die Blasensteine die Harnröhren, sodass wie bei meinem Kater ein Urinieren nicht mehr möglich ist. Bemerkst du dies, handelt es sich um einen Notfall. Gehe sofort zum Tierarzt. Handelst du nicht, wird womöglich die Blase oder die Niere beschädigt, das tödlich enden kann.

    Besonders tritt Struvit bei Katern auf, da die Struvitkristalle schneller deren Harnröhre verstopfen, da sie enger ist.

    Wie bemerken – 5 Struvit-Katzen-Symptome

    Typische Struvit-Katzen-Symptome sind folgende:

    • Kein normaler Toilettengang mehr: Tröpfchen auf dem Boden, langes Sitzen in der Toilette, keine oder eine nur geringe Urinabgabe, häufig zur Toilette rennen, Miauen auf der Toilette.
    • Blut im Urin
    • Abgeschlagenheit
    • Frisst weniger
    • Starke Schmerzen beim Anfassen

    Struvit bei Katzen – wie sieht die Behandlung aus?

    Sinnvoll ist es immer, die Ursache zu bekämpfen, sodass wir uns nun zunächst die Ursachen anschauen.

    Struvitkristalle bei Katzen, die Ursache:

    Es liegen verschiedene Ursachen vor:

    • Eine zu geringe Wasseraufnahme
    • Die Ernährung ist zu mineralstoffhaltig
    • Übergewicht der Katze (Normalgewicht EKH: 4–6 kg bei Katzen, Kater 5–7 kg, BKH: 3,5 – 6 kg bei Katzen, Kater 6–8 kg)
    • Viel Stress
    • Veranlagung
    • Die Katze bewegt sich zu wenig (Deshalb sind häufiger reine Wohnungskatzen betroffen)
    • Mehrmalige Harnwegsinfektionen, die von Bakterien ausgelöst wurde

    Durch verschiedene Faktoren rutscht der pH-Wert des Urins in den „falschen Bereich“: Der normale pH-Wert liegt zwischen 6,5 bis 7,2. Steigt der Wert, bilden sich womöglich Kristalle. Diese wachsen, wenn viele Mineralien im Urin vorhanden sind.

    Da Katzen oftmals wenig trinken, liegen die Mineralien in konzentrierter Form vor, wodurch sich schneller Struvit bildet. Mehr Trinken führt dazu, dass die Blase häufiger durchgespült wird und damit auch Mineralien in einer geringeren Konzentration vorliegen.

    Es ist daher dringend erforderlich, dass deine Katze genügend trinkt. Übrigens: Eine alleinige Fütterung von Trockenfutter ist häufig ein Grund für einen Flüssigkeitsmangel. Trockenfutter enthält 90 % weniger Flüssigkeit als Nassfutter.

    Du merkst, dass die möglichen Ursachen eng zusammenliegen. Stress und Bewegungsmangel führt zu Übergewicht. Häufig sind kastrierte Kater von Struvit betroffen. Sind Kater kastriert, bewegen sie sich weniger, was ebenfalls zu Übergewicht führen kann.

    Auch bei einer artgerechten Fütterung kommt es womöglich zu Struvit. Studien fanden heraus, dass genetische Faktoren ebenfalls eine Rolle spielen.


    Wenn wir die Ursachen betrachten, wird schnell klar, was geändert werden muss.

    • Der pH-Wert des Urins muss im Optimal-Bereich (bei circa 6,5) liegen, sodass sich Struvitkristalle auflösen und sich keine neuen bilden.
    • Der Mineralgehalt im Futter, vor allem von Magnesium, Phosphat und Ammonium ist idealerweise gering.
    • Deine Katze trinkt genug
    • Deine Katze macht genügend Sport
    • Deine Katze ernährt sich gesund

    Die ersten Behandlungs-Schritte

    Bemerkst du Struvit-Katzen-Symptome, ist es wichtig schnell zum Tierarzt zu gehen, um Schlimmeres zu verhindern.

    Mit einem Urintest, Röntgenbild und auch Ultraschall wird ermittelt, ob Struvitkristalle, -Steine, andere Blasensteine oder etwas anders vorliegt.

    In der Regel werden Schmerzmittel, Medikamente und ein Antibiotikum (bei bakteriellen Struvitsteinen) verabreicht. Liegt eine Blasenverstopfung, ein Blasenriss oder große Struvitsteine vor, ist womöglich eine Operation erforderlich.

    Mein Kater Pfötchen hatte eine Blasenverstopfung, weswegen ein Katheter gelegt wurde, um die Struvitkristalle auszuspülen.

    Die weitere Struvit-Behandlung – Struvitsteine bei Katze auflösen

    Sind die ersten, oftmals schmerzenden Symptome stabilisiert, geht es darum, die Struvitsteine aufzulösen und eine erneute Bildung zu begrenzen.

    Dies gelingt, indem der pH-Wert des Urins durch Ansäuerung des Futters sinkt. Hierzu gibt es spezielle Struvit-Diäten, Ergänzungsfutter oder Medikamente. Bespreche mit deinem Tierarzt, was für deine Katze die beste Lösung ist.

    Wichtig: Kontrolliere mindestens einmal pro Monat den pH-Wert im Urin. Liegt er nicht bei 6,5 ist die Gefahr erhöht, dass sich Blasensteine bilden bzw. vorhandene Kristalle sich nicht auflösen.

    Wie Struvitsteine bei Katzen auflösen?

    Die Möglichkeiten, Struvitkristalle aufzulösen:

    • Mit Medikamenten
    • Mit einer Struvit-Diät und Ergänzungsfutter
    • Mit einer bedarfsgerechten Ansäuerung des Futters
    • Mit Homöopathie
    • Operativ entfernen

    Struvitkristalle mit einer Struvit Diät und Ergänzungsfutter auflösen

    Es gibt ja viele Namen für Diäten. Kennst du schon die Struvit Diät? Bei einer „Struvitkatze“ ist das Futter entscheidend. Spezielles Struvit-Futter für Katzen besitzt eine optimale Zusammensetzung, wodurch ein optimaler pH-Wert eingestellt wird. Oftmals ist der Magnesium- und Phosphorgehalt reduziert und es sind gerne natürliche Inhaltsstoffe wie Cranberry hinzugefügt, die Harnweginfektionen vorbeugen. Je nach Futter bekommt deine Katze mehr Durst, damit sie genügend trinkt.

    In deinem Katzenhaushalt steht nun eine Futterumstellung an. Tausche das alte Futter gegen Struvit-Katzenfutter.

    Tipp 1: Hier liest du, wie eine Futterumstellung funktioniert: Futterguide.

    Tipp 2: Gerade Struvitkatzen fressen am besten nur Struvit-Nassfutter oder zumindest eine Mischung aus beiden Futterarten. Warum? Katzen nehmen hauptsächlich Flüssigkeit über die Nahrung auf. Nassfutter enthält, wie der Name sagt, deutlich mehr Wasser. Durch eine erhöhte Wassermenge verringert sich die Konzentration der Mineralien im Urin, wodurch sich weniger Harnkristalle bilden.

    Tipp 3: Verwende Ergänzungsfutter als Hilfsmittel.

    Struvit bei Katzen – Ernährung mit Ergänzungsfutter

    Hilfreich bei der Futterumstellung ist ein Ergänzungsfutter. Bis zur Umstellung/Übergang zum Diät-Futter sorgt es wie ein Medikament für die Ansäuerung des Urins, obwohl das bisherige Futter gefressen wird.

    Ergänzungsfutter, das den Harn ansäuert, darf nicht zusammen mit Struvit-Futter gefressen werden, da sonst der pH-Wert zu stark absinken könnte. Sinkt dieser zu stark, kann es zur Bildung von Oxalsteinen kommen, die nicht auflösbar sind. Deshalb auch hier: bespreche dein Vorhaben mit deinem Tierarzt.

    Wo kann ich Struvit Futter kaufen?

    Das Struvit recht häufig bei Katzen und Katern vorkommt, ist entsprechendes Futter in gängigen Geschäften wie Fressnapf oder auch in einigen Baumärkten käuflich. Das Angebot ist online – je nachdem, wo du wohnst – deutlich größer.  Oft ist es unter dem Namen „Urinary“ zu finden.

    Bei Struvit-Futter für Katzen handelt es sich um Spezialfutter. Der Preis ist daher meist ein paar Euro teurer. Tipp: Größere Packungen sind auf den Kilopreis gerechnet deutlich günstiger.

    Bekannte Marken sind: Happy Cat, Hills, forte cat, Feligum, Josera etc.

    Welches Futter ist gut?

    In vielen Foren und Gruppen ist zu lesen, dass Tierarztpraxen gerne zwei bestimmte Marken bevorzugt vorschlagen. Ich möchte darüber nicht urteilen, deswegen nenne ich die Namen nicht. Die Notfallpraxis, wo ich mit Pfötchen war, hat mir die Marken auch vorgeschlagen. Ich vermute, dass die Tierarztpraxen eine Kooperation mit den Marken eingehen und eine Provision erhalten.

    Das Wohl der Tiere wird hier leider in den Hintergrund gestellt. Überall ist zu lesen und auch Tierärzte sagen es, dass bei Struvit die Katzen mehr trinken sollten. Trotzdem wird als erstes Trockenfutter vorgeschlagen, also Futter, womit deutlich weniger Wasser aufgenommen wird.

    Stattdessen werden Stoffe beigemischt, die zum Trinken animieren. Einige Quellen sprechen mögliche Langzeitfolgen von solchen Zusätzen an. Ausschließlich würde ich daher nicht immer Trockenfutter füttern, sondern auch auf Nassfutter zurückgreifen. Einige Trockenfutter Marken sagen mittlerweile selbst, dass man das Futter anfeuchten soll. Dann kannst du auch direkt Nassfutter füttern.

    Ich musste auch lange suchen, um überhaupt ein Struvit-Nassfutter zu finden. Einige wenige Beispiele zeigen aber, dass auch Nassfutter mit der PH-Wert senkenden Wirkung herstellbar sind!

    Ein weiteres Problem, das ich mit vielen Struvit-Futter-Marken habe, ist die Qualität des Futters. Mein Kater bekam vorwiegend sehr hochwertiges Futter mit viel Fleisch. Wenn ich mir die Inhaltsstoffe der häufig anzutreffenden Marken durchlese, finde ich praktisch kein Fleisch. Stattdessen ist alles drin wie Zucker, Getreide, „Abfälle“, was eigentlich niemand verfüttern sollte. Gerade bei Struvit nicht, da pflanzliche Bestandteile nach einigen Quellen den pH-Wert anheben könnten.

    Deshalb wähle – aus meiner Sicht – auch bei Struvit-Futter ein hochwertiges Futter. Hier musst du etwas suchen und ausprobieren, was deine Katze frisst.

    Darf meine Katze kein Leckerli mehr?

    Du solltest auch nur Leckerli füttern, die als Struvit-Diätfutter gekennzeichnet sind. Zu viele „normale“ Leckerli könnten sonst das Urin-Milieu negativ beeinflussen.

    Möglicherweise funktionieren sehr hochwertige Leckerli aus gefriergetrockneten Fleisch ohne pflanzliche Stoffe wie Getreide. Auch das bespreche mit deinem Tierarzt.

    Wie die Fütterung im Mehrkatzenhaushalt anstellen?

    Einer gesunden Katze sollte zur Vorbeugung keine Medikamente oder Diätfuttermittel verabreicht werden. Es ist daher sinnvoll, die Fütterung aller Katzen im Haushalt zu trennen.

    Bei All-You-Can-Eat, wo den ganzen Tag ein Menü bereitsteht, ist dies nur über Chip gesteuerte Futternäpfe möglich. Jede Katze besitzt dann ihren eigenen Napf mit einem persönlichen Deckelöffner. Katze A kann dann nicht an den Napf von Katze B.

    Wenn nur morgens und abends gefüttert wird, muss nach der Fütterung das Futter beiseite geräumt werden. Wenn du morgens dafür nicht genug Zeit hast, ist auch der Chip-Napf eine gute Lösung.

    Hier ist der Chip gesteuerte Napf zu kaufen: SureFeed Microchip Futternapf*Werbung

    Durch bedarfsgerechtes Ansäuern Struvitkristalle auflösen

    Dank der Problematik mit der Futterumstellung und der schlechten Qualität des Futters, gehen einige Katzenhalter dazu über, nur bei Bedarf das Futter anzusäuern.

    Wenn also der pH-Wert auf über 7 steigt, wird mit einem harnansäueren Mittel (z. B. Methionin) nachgeholfen.

    • Nachteil: Es ist eine ständige Messung nötig. Du musst richtig dosieren. Das Ganze ist recht aufwendig, sodass berufstätige vermutlich keine Zeit dafür haben.
    • Vorteil: Du fütterst hochwertiges Futter.

    Struvitsteine bei Katzen mit Medikamenten auflösen

    Harn säuernde Medikamente senken effektiv den pH-Wert im Urin.

    • Nachteil: Die richtige Dosierung zu treffen, ist nur mit einem regelmäßigen Test möglich. Die Tablettengabe ist bei vielen Katzen nicht einfach.
    • Vorteil: Es ist eine Möglichkeit, für den Fall, dass die Futterumstellung nicht klappt.

    Struvit bei Katzen mit Homöopathie oder Hausmitteln auflösen

    Struvit bei Katzen mit Homöopathie besiegen? Ebenfalls sind homöopathische Mittel wie Lycopodium D30 oder Hausmittel wie Hagebuttenpulver erhältlich. Auch hier ist eine Absprache mit einem Tierheilpraktiker oder Tierarzt sinnvoll.

    Mit einer Operation entfernen

    Wenn die Struvitsteine eine gewisse Größe erreicht haben, ist unter Umständen eine operative Entnahme nötig.

    Hierzu gibt es verschiedene Verfahren. Bei Katzen ist es möglich, die Steine zu zerkleinern und auszuspülen. Bei Katern werden sie aus der Blase entnommen.

    Nach der Operation ist ebenfalls eine Futterumstellung sinnvoll.

    Wichtig: Im Anschluss die regelmäßige Kontrolle

    Ob deine Bemühungen Früchte tragen, siehst du nur mit einer Kontrolle. Der einfache Weg ist, deine Katze oder Kater regelmäßig bei deinem Tierarzt vorzustellen. Mit Ultraschall, Röntgenstrahlen oder einer Harnprobe ermittelt ein Tierarzt, ob Probleme vorliegen.

    Ohne Gang zum Doktor misst du selbst den pH-Wert des Urins mit Teststreifen. Liegt dieser im grünen Bereich ist alles super, wenn nicht, ist handeln gefragt.

    Wie eine Messung funktioniert, liest du hier: Erstaunliches über den pH-Wert. Wie messen?

    Behandlungsdauer: Wie lange dauert es, bis sich Struvitsteine auflösen?

    Über die Behandlungsdauer kursieren einige Meinungen.

    Einige sagen, dass nach der Auflösung der Struvitkristalle, keine Struvit Diät mehr nötig ist. Kristalle und Steine lösen sich nach circa 4 Wochen auf, danach sollte nur hochwertiges Futter gefüttert werden.

    Andere sind überzeugt, dass Struvitfutter ein Leben lang gefüttert werden muss.

    Medikamente oder Ergänzungsfutter sind nicht lebenslang zu geben.

    Führen wir die Verwirrung doch gänzlich herbei. Es gibt auch einige, die sagen, dass überhaupt kein Diätfutter notwendig ist.

    Was ist nun richtig?

    Dies muss jeder für sich selbst entscheiden bzw. muss du schauen, was für deine Katze richtig ist.

    Die Behandlung muss konsequent durchgeführt werden, damit nicht nach ein paar Wochen es wieder zu Struvit-Symptomen kommt. Es ist somit erforderlich, zunächst eine Struvit-Diät durchzuführen. Am Anfang können Medikamente oder Ergänzungsfutter dabei helfen.

    Falls du keine Diät möchtest, ist es theoretisch möglich, mit einem richtigen Barf-Ernährungsplan oder zusätzlich befeuchteten und richtigem Nassfutter auf die Diät und Medikamente zu verzichten. Für die meisten Katzenhalter ist dies eine zu große Herausforderung. Wer keine Ahnung davon hat, sollte dies lieber lassen.

    Nach der Behandlung ist ein Rückfall zu vermeiden. Einige Tierärzte sagen deshalb: Füttere immer Struvit-Katzen-Futter. Die Futterhersteller sagen: Füttere das Futter maximal 6 Monate (gesetzliche Vorgabe) oder wenige Wochen. Einige raten dazu, nachdem die Struvitsteine oder -kristalle aufgelöst sind, auf hochwertiges Nassfutter oder BARF umzustellen.

    Ich selbst halte es für sinnvoll nach circa 4 bis 8 Wochen beim Tierarzt zu prüfen, ob sich alle Struvitkristalle aufgelöst haben. Es kann je nach Katze bis zu 6 Monate dauern. Sind alle weg, würde ich auf hochwertiges Nassfutter wie Anifit umsteigen und über den Urintest prüfen, ob der pH-Wert wieder ansteigt.

    Wenn nein, ist alles gut. Wenn ja, ist das Futter umzustellen bzw. erneut ein Tierarzt aufzusuchen. Möglicherweise ist bei deiner Katze eine mehrmalige Behandlung nötig, falls es immer wieder zum Rückfall kommt. Dies trifft nicht auf jede Katze zu. Die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls beträgt circa 50 %.

    Struvit bei Katzen ist die Lebenserwartung eingeschränkt?

    Wenn Struvit behandelt wird, beeinflusst dies nicht die Lebenserwartung deiner Katze. Wenn die Struvit-Steine vollständig aufgelöst sind, kann es zu einem Rückfall kommen. Es ist daher wichtig, dauerhaft auf eine artgerechte Haltung zu achten und ab und zu ein Urintest zu machen.

    Wie Struvit vorbeugen?

    Die Bildung von Struvitkristalle und -steine ist zu begrenzen, indem du auf eine artgerechte Haltung achtest. Das bedeutet konkret:

    • Versuche sie so gesund wie möglich zu ernähren. Füttere ausschließlich Futter ohne Getreide und Zucker und mit möglichst viel Fleisch. Am besten auch Nassfutter, da Katzen, die nur Trockenfutter bekommen, deutlich anfälliger sind. Hier liest du weiteres zu → gesundem Katzenfutter.
    • Achte darauf, dass sie genügend trinkt. Lese hier → Trink Tipps, wie du deine Katze dazu bringst mehr zu trinken.
    • Deine Katze oder dein Kater stehen genügendBeschäftigungsmöglichkeiten zur Verfügung.
    • Sorge für eine katzengerechte Umgebung, um den Stresspegel zu senken. Dazu gehört auch, das Katzenklo oft zu reinigen. Ist es dreckig, wartet die Katze länger, wodurch die Bildung von Kristallen begünstigt sind.

    Mit einer artgerechten Haltung lässt sich das Risiko für Struvit bei Katzen verringern, aber nicht zu 100 % ausschließen. Genetische Veranlagung kannst du nicht beeinflussen. Kater Pfötchen ist Freigänger (bewegt sich), nicht übergewichtig und er ernährt sich recht gesund. Trotzdem ist es zu Struvit gekommen.

    Struvitsteinen bei Katzen – Was sind deine Erfahrungen?

    Teile gerne über die Kommentarfunktion deine Erfahrung mit Struvitkristallen mit. Vielleicht kannst du damit weiteren Katzenliebhaberinnen helfen.


    Vorsicht: Dieser Artikel enthält subjektive Erfahrungswerte. Ich werde zwar als Katzenexperte bezeichnet, dennoch bin ich kein Tierarzt. Ich kenne deine Katze nicht. Bespreche daher alles mit deinem Tierarzt.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert